GPS Global - Positioning System
Das Grundprinzip des GPS:
Das bei NAVSTAR-GPS angewandte Ortungsverfahren beruht auf dem Prinzip der Entfernungsbestimmung durch Messung der Laufzeit von Signalen zwischen dem Nutzer und je einem von mehreren Bezugspunkten (hier Satelliten), deren Positionen genau bekannt sind.
Positionsbestimmung:
Der geometrische Ort aller Punkte im Raum, die von einem Bezugspunkt die gleiche Entfernung p haben, ist die Oberfläche einer Kugel; oberhalb einer Ebene (z.B. als eben angenommene Erdoberfläche) ist der geometrische Ort die Oberfläche einer Halbkugel und in der Ebene (z.B. Erdoberfläche) ein Kreis mit dem Radius p und dem Bezugspunkt als Mittelpunkt. Der geometrische Punkt kann zur Ortung benutzt werden, wenn die Koordinaten des Bezugspunktes bekannt sind.
Weitere wissenschaftliche Informationen:
Fachgebiet Elektronische Meßtechnik des Instituts für Kommunikations- und Meßtechnik an der Technischen Universität Ilmenau:
http:// ikmcip1.e-technik.tu-ilmenau.de/ ~traut/gps_www/gps_prz.htm


© 1996-2018 www.heiermann.de